Die Kirchenbücher der Diözese Osnabrück vor 1875

Dekanat Emsland-Süd

 

Dekanat Emsland-Süd

Andervenne St. Andreas
alle Register ab 1911

Baccum St. Antonius Abt
Taufregister ab 1695 (Lücken bis 1778)
Heiratsregister ab 1685 (Lücken bis 1779)
Sterberegister ab 1693 (Lücken bis 1778)

Bawinkel St. Alexander
Taufregister ab 1625
Heiratsregister ab 1625 (Lücke 1718 - 1720)
Sterberegister ab 1721

Beesten St. Servatius
Taufregister ab 1714  (Lücke 1750 - 1754)
Heiratsregister ab 1680
Sterberegister ab 1680 (Lücke 1815 - 1821)

Bramsche St. Gertrudis
Taufregister ab 1657 (Lücke 1681 - 1698)
Heiratsregister ab 1657 (Lücke 1810 - 1830)
Sterberegister ab 1657 (Lücke 1694 - 1699)

Elbergen St. Johannes-Enthauptung
Taufregister ab 1910
Heiratsregister ab 1911
Sterberegister ab 1910

Emsbüren St. Andreas
Taufregister ab 1617 (Lücke 1637 - 1650)
Heiratsregister ab 1698
Sterberegister ab 1749

Engden St. Antonius Abt
Taufregister ab 1911
Heiratsregister ab 1911
Sterberegister ab 1908

Freren St. Vitus
Taufregister ab 1660 (Lücke 1676 - 1701)
Heiratsregister ab 1661 (Lücke 1665 - 1695)
Sterberegister ab 1661 (Lücke 1676 - 1697)

Langen St. Matthias
Taufregister ab 1916
Heiratsregister ab 1917
Sterberegister ab 1918

Lengerich St. Benedikt
Taufregister ab 1669 (Lücke 1676 - 1701)
Heiratsregister ab 1668 (Lücke 1725 - 1776)
Sterberegister ab 1787 (Lücke 1815 - 1822)

Lingen St. Bonifatius
Taufregister ab 1616 (Lücke 1681 - 1703)
Heiratsregister ab 1616
Sterberegister ab 1616 (Lücke 1649 - 1660)

Listrup Unbefleckte Empfängnis Mariens
alle Register ab 1911

Lünne St. Vitus
Taufregister ab 1706
Heiratsregister ab 1706
Sterberegister ab 1706

Messingen St. Antonius Abt
Taufregister ab 1807
Heiratsregister ab 1807
Sterberegister ab 1807

Salzbergen St. Cyriakus
Taufregister ab 1747
Heiratsregister ab 1747
Sterberegister ab 1760

Schapen St. Ludgerus
Taufregister ab 1660 (Lücke 1677 - 1701)
Heiratsregister ab 1661 (Lücke 1680 - 1715)
Sterberegister ab 1660 (Lücke 1724 - 1729)

Schepsdorf St. Alexander
Taufregister ab 1668
Heiratsregister ab 1668
Sterberegister ab 1668 (Lücken bis 1745)

Spelle St. Johannes der Täufer
Taufregister ab 1812
Heiratsregister ab 1827
Sterberegister ab 1812

Thuine St. Georg
Taufregister ab 1738
Heiratsregister ab 1685
Sterberegister ab 1738 (Lücke 1753 - 1809)

Venhaus St. Vitus
alle Register ab 1917

Wettrup St. Antonius
Taufregister ab 1835
Heiratsregister ab 1835
Sterberegister ab 1835

Bei den zehn Pfarreien der Niedergrafschaft Lingen Beesten, Freren, Lengerich, Schapen, Thuine, Baccum, Bawinkel, Bramsche, Lingen und Lünne sollte der Familienforscher vor 1803 auch die Kirchenbücher der benachbarten evangelischen Gemeinden einsehen. Von einigen von ihnen liegen Kopien im Stadtarchiv Lingen.- Bawinkel enthält im 18. und 19. Jahrhundert auch die Taufen der Bauerschaften Klosterholte, Haverbeck und Bramhar aus dem Kirchspiel Bokeloh. Auch Taufen des zur Pfarrei Haselünne gehörenden Ortsteils Lotten-Schwindel sind hier zu finden. - In manchen Jahren sind diese „Fremdtaufen" im Bawinkeler Kirchenbuch vom Pastor unterstrichen worden, in anderen Jahren sind sie unter einer selbstständigen Rubrik eingefügt.