Standesämter im
Altkreis Meppen
Gemeinde Geeste
Am Rathaus 3
49744 Geeste

Geeste ab 1874
Dalum 1874 - 1971
Groß Hesepe 1874 - 1974

1968 Zusammenschluss der Gemeinden Groß und Klein Hesepe zur Gemeinde Groß Hesepe; 1971 Zusammenschluss der Gemeinden Dalum, Geeste und Osterbrock zur Gemeinde Geeste; 1974 Einglie-derung der Gemeinden Bramhar, Groß Hesepe und Varloh in die Einheitsgemeinde Geeste.
Kath.
Familienforschungsstelle
Meppen
Stadt Haren
Neuer Markt 1
49733 Haren

Haren ab 1874
Altenberge 1920 - 1957 (vorher Rütenbrock)
Altharen 1874 - 1957 (dann Haren)
Emmeln 1966 - 1974 (vorher Haren)
Fehndorf 1920 - 1974 (vorher Altharen)
Rütenbrock 1874 - 1974
Tinnen 1923 - 1974 (vorher Lathen)
Wesuwe 1874 - 1974

1957 Altharen wird Teil von Haren; 1965 Bildung der Samtgemeinde Emmeln aus den Gemeinden Emmeln und Raken, der Samtgemeinde Haren aus den Ge-meinden Haren und Landegge; 1974 Bildung der Ein-heitsgemeinde Stadt Haren aus den Gemeinden Stadt Haren, Emen, Emmeln, Fehndorf, Hüntel, Landegge, Lindloh, Raken, Rütenbrock, Schwartenberg und Wesuwe.
Stadt Haselünne
Krummer Dreh 18
49740 Haselünne

Haselünne ab 1874
Andrup 1923 - 1957 (vorher Haselünne)
Eltern 1923 - 1952 (vorher Haselünne)
Huden 1924 - 1957 (vorher Haselünne)
Hülsen 1923 - 1957 (vorher Haselünne)
Klosterholte 1902 - 1959 (vorher Bokeloh)
Lage 1923 - 1957 (vorher Haselünne)
Lehrte 1921 - 1973 (vorher Bokeloh)
Lotten 1923 - 1957 (vorher Haselünne)

1965 Bildung der Samtgemeinde Kirchspiel Haselünne aus den Gemeinden Stadt Haselünne, Westerloh, Lahre, Hülsen, Flechum, Andrup, Lage, Hamm und Huden; 1966 erweitert um Lohe und Dörgen, später um Lotten; 1974 Bildung der Einheitsgemeinde Stadt Haselünne aus den Gemeinden Stadt Haselünne, Andrup, Bramhar, Bückelte, Dörgen, Flechum, Hamm, Hülsen, Huden, Klosterholte, Lahre, Lage, Lehrte, Lohe, Lotten und Westerloh.
Samtgemeinde Herzlake
Neuer Markt 4
49770 Herzlake

Herzlake ab 1874
Dohren 1911 - 1973 (vorher Herzlake)
Holte 1874 - 1963
Holte-Lastrup 1964 - 1972
Lähden 1923 - 1974 (vorher Holte)
Vinnen 1921 - 1972 (vorher Holte)

1964 Zusammenschluss der Gemeinden Holte und Lastrup zur Gemeinde Holte-Lastrup und der Ge-meinde Bakerde mit der Gemeinde Herzlake; 1965 Bildung der Samtgemeinde Herzlake und Umge-bung aus den Gemeinden Herzlake, Bookhof, Felsen, Neuenlande und Westrum; 1965 Zusam-menschluss der Gemeinden Groß und Klein Doh-ren zur Gemeinde Dohren; 1971 Zusammen-schluss der Gemeinden Ahmsen, Herßum, Holte-Lastrup, Lähden und Vinnen zur Gemeinde Lähden; 1974 Bildung der Samtgemeinde Herzlake aus den Gemeinden Herzlake, Dohren und Lähden, Zusammenschluss der Gemeinden Bookhof, Felsen, Neuenlande und Westrum mit Herzlake.
Die Ortschaft Aselage wurde 1929 aus dem Kreis Bersenbrück nach Westrum umgemeindet. Bis dahin war das Standesamt Berge, heute Fürstenau, zuständig.
Stadt Meppen
Markt 43
49716 Meppen

Meppen ab 1874
Apeldorn 1920 - 1974 (vorher Bokeloh)
Bokeloh 1874 - 1974
Emslage 1970 - 1974 (vorher Groß Fullen)
Groß Fullen 1874 - 1970
Hemsen 1921 - 1974 (vorher Meppen)
Rühle 1921 - 1970 (vorher Meppen)
Schwefingen 1921 - 1957 (vorher Meppen)
Teglingen 1874 - 1957
Versen 1921 - 1970 (vorh. Wesuwe, dann Emslage)
Vormeppen 1921 - 1957 (vorher Meppen)

1967 Eingemeindung von Vormeppen in die Stadt Meppen; 1970 Bildung der Gemeinde Emslage aus Groß Fullen, Klein Fullen, Rühle und Versen; 1974 Bildung der Einheitsgemeinde Stadt Meppen aus den Gemeinden Stadt Meppen, Apeldorn, Bokeloh, Borken, Emslage, Helte, Hemsen, Holthausen, Schwefingen und Teglingen unter Umgemeindung von Rühlermoor und westlichem Rühlerfeld der Gemeinde Emslage nach Twist
Gemeinde Twist
Flensbergstr. 1
49767 Twist

Twist ab 1964
Hesepertwist 1874 - 1964
Rühlertwist 1874 - 1957
Adorf 1933 - 1974 (vorher Georgsdorf)
Hebelermeer 1874 - 1974
Neuringe 1874 - 1974

1964 Zusammenschluss der Gemeinden Hese-pertwist und Rühlertwist zur Gemeinde Twist; 1968 Zusammenschluss der Gemeinden Twist und Schöninghsdorf; 1974 Bildung der Einheitsge-meinde Twist aus den Gemeinden Twist, Hebe-lermeer und den zur Grafschaft Bentheim gehören-den Gemeinden Adorf und Neuringe unter Vergrö-ßerung um Rühlermoor und westlichem Rühlerfeld der Gemeinde Emslage.